Über mich

Portrait von Cornelia Boehm Sodan aus Ulm

Ich bin 1965 in Erfurt/Thüringen geboren und lebe seit 30 Jahren in Baden-Württemberg. Als Mutter von drei erwachsenen Kindern und einer Enkeltochter bin ich mit den Freuden, aber auch Problemen, die Familiensysteme mit sich bringen, durchaus vertraut.

Nachdem ich am Anfang meines Berufslebens erzieherisch tätig war, betreute ich später alte Menschen, war in der Erwachsenenbildung tätig und habe viele Jahre im künstlerischen Bereich gearbeitet. Meine Liebe gilt seit ich denken kann den Menschen. Fasziniert war ich schon früh von ihren vielschichtigen Eigenheiten und psychischen Problematiken. Ich beschäftigte mich mit Philosophie, Religion, dem Wirken des Unterbewussten, und mit dem was die Menschen in ihrer Entwicklung antreibt, blockiert oder inspiriert.

 

Schon damals begegnete mir die Hypnose und weckte mein Interesse.

Tod , Krankheit und Trennung begleiteten mich von Kindheit an durch mein ganzes Leben. Mir ist nichts Menschliches fremd und ich konnte ein tiefes Verständnis für Nöte, Ängste und seelische Verletzungen entwickeln. Trotz der Steine auf meinem Weg habe ich nie den Optimismus und die tiefe Freude am Leben verloren.

Sie waren mir immer Triebfeder auf dem Weg in Richtung Vertrauen.

Im Laufe der vielen Jahre, in denen ich am Ulmer Theater tätig war, habe ich dann nebenberuflich mein Wissen um die Zusammenhänge von Körper und Psyche erweitert.

 

Bei verschiedenen Instituten habe ich mir die Grundlagen von Hypnose angeeignet,

um dann meine Kenntnisse auf deren Spezialgebieten, zum Beispiel Behandlung von Ängsten, Phobien, Schmerzen oder Traumata zu vertiefen. Dazu erwarb ich mir den Abschluss als Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Heute arbeite ich als Hypnose- und Psychotherapeutin mit Medizinischer Hypnose

und integriere in meine therapeutische Arbeit Elemente aus anderen Therapieformen.

Z.B.  Verhaltenstherapie, Traumatherapie, Systemische Therapie und Ego State

(Arbeit mit dem inneren Kind), weil ich sie als hilfreich und wirksam erachte.

 

Mit EMDR als weiteres effektives und wissenschaftlich anerkanntes Verfahren,

und dem, daraus hervorgegangenen hocheffizienten Brainlog,

habe ich die Möglichkeit auch mit anderen Methoden zu arbeiten. Beispielsweise bei persönlichen Vorbehalten zur Hypnotherapie oder bei Posttraumatischen Belastungsstörungen.

Mit EMDR können tiefgreifende Traumatas aufgelöst und vielfältige Umlernprozesse im Gehirn angestoßen werden, um ein körperlich und seelisch gesundes Denken und Handeln zu ermöglichen.

 

Mein Beruf ist auch meine Berufung. Alles Schwere in meinem Leben bekommt im Nachhinein dadurch Sinn und Bedeutung. Ich verstehe die Belastungen der Menschen und welche Überwindung es kostet, Probleme anzugehen und aus alten Mustern auszubrechen. Wir entwickeln Krankheiten und Suchtverhalten und fühlen uns oft allein gelassen und unverstanden. Andererseits ist mir auch bewusst, welche Begabungen und Potentiale in jedem von uns schlummern, deren Entfaltung es oft nur eines äußeren Anstoßes bedarf.

Es geht mir in meiner Arbeit nicht nur um die Symptombekämpfung, sondern um ganzheitliche Heilung. Heilung ist für mich eine innere Transformation, die uns zum Leben in Harmonie mit den Naturgesetzen, zu einer Resonanz mit der Quelle der Liebe und Energie und zum Einklang mit dem Kosmos führt.

Die Fähigkeit zu Heilung und Glück ist in uns allen angelegt.

Auf dem Wege dahin freue ich mich, Sie zu begleiten.

In uns tragen wir die Wunder,

die wir im Außen suchen.

Thomas Browne